ff_krieglach

Online LLZ  

 Einsatzübersicht

 BFV Mürzzuschlag

LFV Stmk

 

   Homepage  LFV Steiermark

Foto 14.10.17, 10 41 52
Fahrzeugbergung Alpl - B72
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
  • Termine für die Ausbildung 2018 findet Ihr unter:

        - Klick auf Ausbildung 2018

 

 

Abschnittsübung Wirtschaftsgebäudebrand in der Veitsch

Übungsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Krieglach

 

Art der Alarmierung: Funk, LLZ Steiermark

 

Datum: 18. November 2016

 

Übungsort: Veitsch

 

Übungsleitung: BM Gernot Rechberger (FF-Veitsch)

 

Eingesetzte Feuerwehren:

    FF-Veitsch mit MTF-A, LFB-A, RLF-A 3000, KLF-A Pretal, KLF-A Klein Veitsch

    BTF Veitsch Radex mit MTF-A, KLF-A, TLF-A 3000

    FF-Krieglach mit TLF-A 4000

    BTF voestalpine Rotec Krieglach mit KLF

    FF-Fressnitz mit TLF-A 2000

    FF-Mitterdorf mit LF-A

    FF-Wartberg mit TLF-A 2000

    FF-Turnau mit TLF-A 3000

    Rotes Kreuz

 

Übungsannahme:

Wirtschaftsgebäudebrand beim Gehöft Greithbauer in Veitsch

Übungsausarbeitung: FF-Veitsch

 

Situation:

„Wirtschaftsgebäudebrand beim Gehöft Greithbauer in Veitsch“ war die Übungsannahme der diesjährigen Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes III des Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag.

 

Um 13.30 Uhr wurden die ortszuständigen Feuerwehren von der Landesleitzentrale Florian Steiermark alarmiert. Nach Ankunft auf rund 890 Meter Seehöhe und Lageerkundung durch den Einsatzleiter stellte sich folgende Schadenslage dar: Das Objekt mit Garage, Hackschnitzelbunker und Apartments stand in Brand und fünf Personen mussten vom Balkon des Objekts über einen Leiterweg gerettet werden.

Daraufhin wurde Übungsalarm für den Abschnitt 3 des BFV Mürzzuschlag und die Feuerwehr Turnau aus dem Bereich Bruck/Mur ausgelöst. Zeitgleich wurde eine Zubringleitung aus dem Pretal hergestellt, mit welcher auf einer Leitungslänge von 850 Meter es rund 127 Höhenmeter zu überwinden galt.

Nach der Rettung der ersten Person vom Balkon, durch den Atemschutztrupp, wurden am Ende des Balkons noch rund 250 Liter Heizöl gefunden, welche ebenfalls gesichert wurden. Durch den starken Funkenflug entzündete sich ein Anhänger, der mittels Schaumangriff gelöscht wurde.

 

Aufgrund eines Vollbrandes des Objekts im Dezember 2009 wurde durch BM Gernot Rechberger ein Alarmplan ausgearbeitet, welcher das gewünschte Ziel mit der Löschwasserförderung erreichte. Durch die Übung konnten zusätzliche Erkenntnisse zur Optimierung dieses Alarmplanes gemacht werden.

 

 

 

Bericht: FF Veitsch, BFV MZ

Fotos: LM d.V. Ing. Dominik Pusterhofer

 

 


 

 


Einsatzstatus der Feuerwehr Krieglach

 

 

 


 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Krieglach, 8670 Krieglach, Alplstraße 49

Sitemap

Kontakt und Impressum